copyright © 2018 Nils Pollheide www.nilspollheide.com Impressum

Biographie

Nils Pollheide studierte Gitarre (Popular Musik/Jazz/Blues/Pop/Rock) am Conservatorium van Arnheim (NL) und erhielt dort Unterricht von Frank Sichmann, Onno Kelk und Henk van Rossum. Er nahm an Workshops von u.a. Kurt Rosenwinkel, Steve Swallow, Carla Bley, Scott Henderson und Mike Stern teil. 2005 schloss er sein Studium mit sehr guter Note ab. Anschließend erhielt er Meisterkurse von Deutschlands wohl renommiertestem Jazzgitarristen Michael Sagmeister.
2008 veröffentlichte er sein Debut Album "Count On Me", welches in Deutschlands renommiertesten Jazz-Zeitschriften ausschließlich sehr gute Kritiken bekommen hat und über das Michael Sagmeister rezensierte: "Ein gutes Album eines hochtalentierten Gitarristen!" "...ist dem (...) Musiker aus Osnabrück ein feines Jazz-Album gelungen - basierend auf einem flüssigen Martino/Sagmeister-Stil mit sehr eigenem Ton." Lothar Trampert - Gitarre & Bass (2008)

Weitere drei reguläre Studio Alben und eine Live Vinyl LP eines Studiokonzerts veröffentlichte er weltweit als Co - Komponist und Produzent mit dem Katharina Maschmeyer Quartett, welches sich zwischen Modern Jazz, Funk und Rock bewegt und sich neben den Album Produktionen mit zahlreichen Konzerten und Features in renommierten Zeitschriften mittlerweile deutschlandweit einen Namen gemacht hat.
Das Quartett spielte u.a. auf den Leverkusener Jazztagen (future sounds 2012) sowie zahlreiche Konzerte mit WDR Jazzpreisträger Frederik Köster. Mittlerweile trägt das Quartett den Namen "KA MA Quartet", um hervorzuheben, dass dieses Projekt auf musikalischer und kompositorischer Ebene zu einem gleichberechtigten und starken Kollektiv mit einem sehr abwechslungsreichen und offenen Bandsound geworden ist. „Jazz, der mit so viel ausgelassener Lust am Leben leichtfüßig auf der Demarkationslinie von improvisierter Musik und funkinfiziertem Rock tänzelt, ist heute immer noch ein absolutes Novum.“ - Jazz Podium (2014)

"...Nils Pollheide, (...) sowohl von Alleskönnern wie Larry Carlton, Scott Henderson, Wayne Krantz oder Robben Ford wie auch von zwei der großen Idiosynkraten der modernen Jazzgitarre, John Scofield oder John Abercrombie, beeinflusst..."
Thorsten Hingst - Jazz Podium
(2014)


Weitere Album Veröffentlichungen und/oder Banderfahrungen, sowohl künstlerisch als auch mit Coverbands (Top40/Rock/Pop) kann er mit Projekten wie u.a. „King Karamel“, "Jazzquisite" und den „Seven Beats“ aufweisen.
Durch das vielseitige Studium und das Mitwirken in verschieden Bands unterschiedlichster Stilrichtungen bewegt sich Nils Pollheide stilistisch sehr flexibel und gekonnt durch alle Spielarten der Popular Musik. In der Entwicklung seines persönlichen Gitarrenstils ließ er sich in den letzten Jahren insbesondere von Gitarristen wie u.a. Larry Carlton, John McLaughlin und Carlos Santana inspirieren und beeinflussen.
"...besticht Pollheide mit seinem lebendigen und flüssigen Gitarrenspiel und erwähnt die englischen Jazz-Rock-Pioniere der 1970er mit seinen komplexen und inspirierten Passagen."
Félix Marciano-Jazz Magazine
(2014)

Seit 2014 ist Nils Pollheide Gitarrendozent für Popular Musik (Rock/Pop/Funk/Jazz/Blues) an der privaten KlangArt Jazz & Pop Akademie in Osnabrück. Hier arbeitet er auch als Tontechniker und hat einige Demo Produktionen gemacht sowie weltweit veröffentliche Alben gemischt.